Dienstag, 10. Juli 2018

Mit 40 Mark fing alles an ...

Vor recht genau 50 Jahren schrieb der Spiegel, das große deutsche Nachrichtenmagazin seiner Zeit:

„MIT VIERZIG MARK BEGANNEN WIR EIN NEUES LEBEN“

und sollte recht behalten.

20. Juni 1948, auf Befehl der Allierten trat in Westdeutschland die Währungsreform in Kraft. Es waren drei Gesetze mit denen durch die Neuordnung des Geldwesens die durch Krieg und Inflation wertlos gewordene Reichsmark ungültig gemacht wurde.

Was damals auf Befehl geschah, verrichtet heute der Markt. Freie Geldentscheidungen für freie Bürger? Soweit sind wir noch nicht, doch die freie, die neue deutsche eMark, es gibt sie längst. Und sie hält sich wacker in der Konkurrenz zu so vielen anderen AltCoins in BitCoin-Technologie.

Doch die Deutsche eMark kann mehr. Sie belohnt nicht nur die Miner, sondern auch die Halter, in der nichtvirtuellen Welt Sparer genannt. Typisch deutsch. Ja, und vom Feinsten. Die Deutsche eMark (DEM) setzt eine alte Tradition fort, wie Deutsche Geld machen. Nicht als Geldmachen, sondern konzipiert als Dienstleistung an allen Nutzern. Machen Sie mit!

Kommentare:

  1. Es geht viel mehr als man denkt. Mit Mut, guter Hoffnung und Zuversicht bringen wir diese gute Währung vorwärts!

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar-Link oben ist nicht mehr aktuell, auf der Startseite gibt es allerdings einen aktuellen Link auf eine Versteigerung von 40 Mark - pardon eMark ...

    AntwortenLöschen